Startseite
  Über...
  Archiv
  Oberursel 2009
  Hamburg 2009
  Berlin 2007
  Bremen 2007
  Handball 09/10
  Handball 08/09
  Neuss 2007
  Funny thingzzz
  Mein Vorbild
  Handball 07/08
  Meine Musik
  GRÖMITZ 2006
  Zitate
  Thatz Mee
  Handball 06/07
  Meine Stars
  Gästebuch
  Kontakt

   
   Stufenforum
   HP von Baumi
   meine MySpace Seite
   inoffizielle Ruud HP
   >>> für diverse inhalte auf den link seiten übernehme ich keine haftung.


DANIEL
D is for Dreamy
A is for Articulate
N is for Nutty
I is for Inspirational
E is for Enlightened
L is for Luxurious


http://myblog.de/danny-rvn10

Gratis bloggen bei
myblog.de





Man sollte denken, dass man über einen 2ten Platz bei einem großen Turnier in Bremen-Grambke zufrieden sein sollte, doch nach so einem Turnierverlauf war man deutlich enttäuscht. Doch bei der Fahrt gab es mehr zu berichten als nur den Sport:

Am freitag nach der Schule fuhr man (wie schon in Neuss) mit einem schlecht klimatisierten Bus nach Bremen. Dort angekommen sollte man eigentlich seine Sachen auf einem mit Folie ausgelegten Zeltboden lagern, doch welche Mannschaft hatte wieder keine Folie?? Die männliche B-Jugend .... Doch wie sagt man so schöm "Nur die Harten kommen in den Garten" ....
Danach wurde gemeinsam das Gelände erkundet, bevor dann nach dem Grillen in die Zelte gegangen wurde... Die selbsternannte Elite des Kreisauswahljahrgangs 1991 hatte sich schließlich den Turniersieg als Ziel gesetzt, und dann muss man auch halbwegs fit ins Turnier gehen.....



Am nächsten Tag stand dann ab 11 Uhr Handball auf dem Programm... Die ersten beiden Spiele wurden ohne große Schwierigkeiten sicher gewonnen, und vor allem die defensive stand. Im letzten Spiel der Vorrunde ging es um den Gruppensieg der Gruppe "mB-2"... Bielefeld spielte gegen Hellweg... Nach einer schwachen ersten Halbzeit wurde in der zweiten das Spiel immer mehr zum Krimi...Nach 6 zu 5 Pausenführung für Hellweg stand es plötzlich 6 zu 8...Doch mit einem gut aufgelegten Torwart Faulstich und einem Klasse spielenden Warias sowie Maurer und einem Kampfgeist im gesamten Team gelang es doch noch die Partie mit 11 zu 10 zu gewinnen, und es standen 2 Stunden Freizeit auf dem Programm, welche am angrenzenden Strand genossen wurden....
In Viertelfinale wartet die Reserve von Bielefeld, welche aber konsequent besiegt wurde .....
Im Halbfinale wartete Kiel und wurde durch eine Klasseleistung von Brosch besiegt.....
Im Finale wartet dann wieder Bielefeld und beim Warmlaufen auf dem Rasenfeld "2" kam es zum Schock: Es war keine Verletzung, keine Strafe....sondern das Wetter, welches der Mannschaft des HK Hellwegs einen Strich durch die Rechnung machte..... Das Gewitter wurde stärker und nach einer halben Stunde warten im Zelt entschied die Turnierleitung, dass das Finale in einer Tennishalle wiederholt werden soll..... Und so kam, was kommen musste, die Bielefelder waren in der Halle deutlich überlegen, da sie körperlich große Vorteile hatten und die Wendigkeit der Hellweg-spieler nichts mehr brachte.....
Enttäuscht wurde geduscht und sich für die abendliche Disko fertig gemacht..... Doch bevor diese betreten wurde, wollte man erst nochmal etwas zu trinken besorgen.... so entschieden sich Niklas Kuropka, Jan Brosch, Andre Thielen und Chris Müller jemanden zu fragen, der den Weg zum nächsten Kiosk beschreiben könne... Nach ein par Diskussionen ergab sich, dass der Massener sich mit einem nicht freundlich aussehenden Türken in einen Bus setzte und in die Stadt zum Einkaufen fuhr.... Hätte sich das sonst noch jemand getraut, also ich nicht...^^....
In der Disco wurde dann mehr getrunken als getanzt.... was auch schwere Folgen hatte, zumindest für einige von uns..... Die Spieler des HK Hellwegs entdeckten , dass wenn man bei der bestellung "für Justus " sagt, alles umsonst ist....
So kam es, dass als erster Andre Thielen sich aus der Disko verabschiedete und sich 3 mal mit "Jörg unterhalten musste" , die meiste zeit aber auf dem WC .....
Als zweiter verabschiedete sich dann der Herr Maurer und kotzte kurzer Hand als er im Zelt lag hinter die Plane.......
kurzerhand verabschiedete sich nun auch Nikls Kuropka aus dem Diskogebäude und torkelte auf seinem Weg zu den Zelten über drei verschiedene Plätze...... später entschied er sich dann, alles nochmal durch den Kopf gehen zu lassen..... und dies wurde alles von andre beobachtet....So kam es zu folgendem Dialog:

Andre [sieht Nilas kotzen]:"sauber niklas, lass alles laufen.."
Niklas [als er fertig war]:"was wilstu.??...schon wieder saufen..nee lass stecken...."

Als letzter entledigte sich Kevin Karras seiner Flüssignahrung gleich 2 mal auf dem Klo ... ihm ging es danach so schlecht, dass er seine Aktionen bereute und sich zu folgenden Aussagen hinreißen ließ :

"Ich bin Westfalenauswahlspieler, mir darf sowas nicht passieren!!"
"Es tut mir alles leid, ich werde mich bei meinem Trainer entschuldigen"
"Stani ich brauch n Taschentuch, es tut mir alles leid..."

weitere Sätze , die an diesem abend vielen:

D.warias:"Steck ihn mal rein, ich kann mich nicht mehr bücken"
M.Keck:"Halt meinen sack fest ich ziehe ihn dann raus"
M.Thom:"Warum lecken eine aus Kiel, einer aus Hannover unter dem Zelt vom Kreis Hellweg rum??"

Am nächsten Tag war dann nur noch chilln angesagt, sowie das lustige erzählen über den letzten Abend sofern man sich noch dran erinnern konnte...

Zum Schluss ist nur noch zu berichten , dass man sich insgesamt besser kennenlernte und auch enger Zusammengewachsen ist .....

Grüße,
Daniel Faulstich



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung